Mutterkühe auf der Ritterfarm

Ende 2018 haben wir viel diskutiert, wenig geschlafen und uns dann entschlossen…

…wir stellen um!

Erhöhte Zellzahlen im Sommer in der Milch,

Kühe die nicht gerne in den Melkstand kommen,

anstehende Reparaturen der über 20 jährigen Melkeinrichtung,

die Zukunft der Milchproduktion bei einer hohen Investition fraglich ist,

die Milch nicht mehr regional verarbeitet wird,

niemand der jüngsten Ritter Generation ein Milchkuhfanatiker ist und

man Kühe nicht mit demTraktor melken kann, sind einige der Gründe zu diesem Schritt:

Mutterkühe anstelle von Milchkühen

Wussten sie, dass mit der Umstellung auf Mutterkuhhaltung…

unsere Philosophie der natürlichen, nachhaltigen Tierbetreuung vertieft wird,

wir mehr Produkte dem Kunden direkt verkaufen können,

die Futtergewinnung vereinfacht wird,

es keine fixe Melkzeiten mehr gibt,

unser Stall ohne grosse Veränderungen für diese Art der Tierhaltung geeignet ist,
ein grossteil der Jerseykühe als Mutterkühe auf der Ritterfarm bleiben kann,

das Saugen der Kälber die natürlichste Art der Kälberaufzucht ist?

Wir freuen uns diese Herausforderung gemeinsam als Familie anzupacken, auch wenn es sicher ein bewegtes Jahr wird. Gerne halten wir euch auf dem Laufenden.

Im Februar beliefern wir euch gerne wieder mit Fleisch.

Wir bedanken uns bei allen Kunden und wünschen euch einen guten Start ins neue Jahr.

Liebe Grüsse
Andreas und Colette Ritter und Kinder

 

Alles Gute im 2018

 

Liebe Gourmetfreunde

Vielen Dank für euer Vertrauen und die Treue. Wir wünschen euch einen guten Rutsch und nur das Beste im neuen Jahr.

Mit lieben Grüssen

Res und Colette mit Kids

 

Aktuell Hackfleisch und Hamburger

Gotthelfmärit 10. Juni 2017

So jetzt heisst es noch vorbereiten…in knapp einer Woche findet wieder der Gotthelfmärit statt. Würste anschreiben, Stand vorbereiten, Tracht anprobieren, Hemden bügeln, …aber wir freuen uns. Es ist immer wieder ein schöner Event.

Kommt vorbei und versucht unsere feinen Wurstspiesse. Besucht uns am Gotthelfmärit in Sumiswald am Samstag 10. Juni, von 8.30-17.00 Uhr. Unser Stand befindet sich vor dem Optik Sumis Geschäft.

www.ritterfarm.ch

Weihnachtgeschenk

Urdinkel auf der Ritterfarm

Endlich ist es soweit…wir haben Urdinkel gesät. Für uns ein Interessantes Projekt, da wir in jüngster Vergangenheit noch nie Urdinkel angesät haben. Da diese Getreideart eher einen extensiven Anbau erfordert sind wir nun gespannt, ob dies auf unseren nährstoffreichen Böden (bedingt durch die intensive Schweinezucht in der Vergangenheit) trotzdem gut gedeiht. Die Gefahr besteht darin, dass der Urdinkel zu stark wächst und dann umfällt. Wir hoffen, durch geeignete Massnahmen im Frühjahr (keine Güllegabe, dafür Walzen) das Wachstum im Griff zu haben.

Mitte Oktober haben wir nun eine ältere Weide umgepflügt, damit sich der Boden bis zur Saat wieder absetzten konnte. Am vergangenen Freitag säte der Lohnunternehmer bei guten Bedingungen unseren erste Hektar Dinkel

Wir freuen uns auf die Weiterentwicklung unseres Urdinkels und hoffen auf eine erfolgreiche Ernte im Jahr 2017, ist doch die Nachfrage nach Bio Urdinkel gross.

 

Mmmh fein… früsche Moscht

Mmmh fein…früsche Moscht. Die erschte Öpfle sie gmoschtet worde und „Grosspäpu“ isch nid zbrämse gsi mit Ichoche. Danke!
Mir hei 5 Liter Bag-in-Box à Fr. 10.-. Der Moscht cha me bi üs im Hoflädeli choufe oder bi üs bsteue…wird gärn ou glieferet. Proscht..